Herzlich Willkommen
Prof. Dr. Daniel Rhinow

Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dieser Seite können Sie sich über meine politische Arbeit informieren.

Ich mache Politik, weil ich meine Heimatstadt und den Stadtteil, in dem ich seit vielen Jahren lebe, aktiv mitgestalten möchte.

Als Christdemokrat und Naturwissenschaftler bin ich davon überzeugt, dass wir die vor uns stehenden Herausforderungen in Energieversorgung, Mobilität und digitalem Wandel nur mit den Möglichkeiten der sozialen Marktwirtschaft und durch technologische Innovationen erfolgreich bewältigen können.

Als Vorsitzender des Fachausschusses Digitalisierung der CDU Frankfurt am Main setze mich dafür ein, die Digitalisierung zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten.

Gerne setze ich mich für Ihre Anliegen in den politischen Gremien ein. Schreiben Sie mir einfach!


Neuigkeiten

Alle Meldungen im Überblick

Termine

08.11.2022Dienstag18:30 Uhr
Gemeinsame Veranstaltung von FA Digitalisierung, FA Bildung und RCDS Hessen: "Digitale Grundbildung"

Neuigkeiten Kreisverband

  • Quelle: Neuigkeiten Kreisverband

    10.08.2022
    Vorstandswahlen bei der KPV in Frankfurt

    Die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU Frankfurt am Main hat ihre turnusmäßigen Vorstandswahlen abgehalten. Einstimmig gewählt wurden Dr. Nils Kößler als Vorsitzender, der auf den langjährigen Vorsitzenden Uwe Becker folgt, sowie Christiane Loizides und Yannick Schwander als Stellvertreter. Beisitzer sind Prof. Dr. Daniela Birkenfeld, Dr. Bernd Heidenreich und Stephan Siegler. Die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) ist eine Vereinigung der CDU und der CSU. Sie richtet sich an die kommunalen Mandatsträger der beiden Parteien und will die Arbeit der Union auf der Ebene der Städte und Gemeinden koordinieren. Hierzu führt die KPV landesweit Schulungen und Beratungen für kommunale Mandatsträger durch, wirkt aber auch bei der Vorbereitung kommunalpolitisch relevanter Gesetze mit. Auf Bundesebene gehört ein Vertreter der KPV Frankfurt dem Arbeitskreis „Große Städte“ an, der sich den besonderen Herausforderungen annimmt, die es hier immer wieder zu berücksichtigen gibt.

  • Quelle: Neuigkeiten Kreisverband

    09.08.2022
    Frauen Union: Bund streicht Förderung für Sprach-Kitas! Viele Fragen auch in Frankfurt offen

    „Sprache ist der Schlüssel für gleiche Lebenschancen. Die Entscheidung der Bundesregierung die finanzielle Förderung der Sprach-Kitas ab 2023 zu streichen, ist ein großer Fehler! Bei der frühkindlichen Bildung sollten wir nicht sparen“, stellt die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands Annette Widmann-Mauz MdB fest. Sara Steinhardt, Vorsitzende der Frauen Union Frankfurt erklärt: „Auch bei uns in Frankfurt sind Kitas betroffen. Als Folge der Streichung der Fördermittel kommen auf die Kommune zusätzliche Kosten zu. Pro Fachkraft fällt damit ein Zuschuss von insgesamt 25.000 Euro weg.“ Der Blick in den Haushaltentwurf der Bundesregierung offenbart: Die Ampel will das Förderprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ komplett streichen. 6900 Sprach-Kitas unterstützen Kinder mit sprachlichem Förderbedarf, damit jedes Grundschulkind vor seiner Einschulung der deutschen Sprache mächtig ist und dem Unterricht von der erst...

  • Quelle: Neuigkeiten Kreisverband

    03.08.2022
    Fischer: -Zentrum der Frankfurter Tafel schnellstens an Kanalisation anschließen!-

    Die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Sabine Fischer, fordert den Magistrat auf, schnellstens den Abwasserkanalanschluss bei der Frankfurter Tafel herzustellen. "Das Grundstück in Fechenheim wurde von der Tafel in der Annahme erworben, dass es erschlossen sei. Diese Annahme stellte sich als falsch heraus, was bedeutet, dass der Abwassertank im Abstand von zwei Wochen ausgepumpt werden muss. Dies ist kostenintensiv, sehr umständlich und für den gemeinnützigen Verein kaum zu stemmen." Die Stadtverordnete ist über den Vorgang so verärgert, dass sie über eine förmliche Anfrage den Magistrat zu einer Lösung drängt. "Auf die Arbeit der Tafel kann gerade in der heutigen Zeit nicht verzichtet werden. Große Mengen von Lebensmitteln werden von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sortiert, um ca. 25.000 Menschen, die u.a. zu den zwölf Ausgabestellen kommen, wöchentlich mit Lebensmitteln zu versorgen. Für diese Menschen ist die Frankfurter Tafel eine lebensnotwendige Einrichtung."...

  • Quelle: Neuigkeiten Kreisverband

    27.07.2022
    Schwander: Der Klimawandel unterscheidet nicht nach Satzungsgebieten!

    Frankfurt am Main, 27. Juli 2022 - Der Klima- und Umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Yannick Schwander, fordert den Magistrat der Stadt Frankfurt auf, in Gebieten mit Erhaltungssatzungen energetische Sanierungen in Bestandsgebäuden zu erleichtern. „Regelmäßig wird Eigentümern eine energetische Modernisierung verwehrt, wenn sich das Gebäude in Gebieten mit einer Erhaltungssatzung befindet. Auch die Vorgartensatzung steht immer häufiger einer solchen energetischen Modernisierung im Wege, beispielsweise wenn eine Luft-Wasser-Wärmepumpe aufgestellt werden muss. Es gilt zu befürchten, dass dies durch die nach wie vor nicht beschlossene, aber bereits bekannte Freiraumsatzung noch einmal schwieriger wird. Eine Anpassung der Satzungen könnte hier schnell Abhilfe leisten und denjenigen Eigentümern helfen, die ihren Beitrag zum Klimaschutz und zum Energiesparen leisten möchten“, erläutert Schwander. Die CDU-Fraktion hat hierzu nun einen Antrag eingebracht, der vorsieht, da...

CDU Deutschlands

  • Quelle: CDU Deutschlands

    15.08.2022
    Forderungen an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk

    Friedrich Merz Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) erlebt eine seiner schwersten Krisen. Der Rücktritt der ARD-Vorsitzenden und RBB-Intendantin Patricia Schlesinger wirft ein Schlaglicht auf die Schwächen und Versäumnisse dieses Teils unserer Medien. Die Affäre trifft auf eine Öffentlichkeit, die immer weniger bereit ist, widerspruchslos hinzunehmen, mit welcher Dreistigkeit sich einzelne Repräsentanten in diesem System bedienen und mit welcher Einseitigkeit in Teilen der öffentlich-rechtlichen Sender berichtet und kommentiert wird. Schaut man in diesen Tagen in die sozialen Medien und Leserbriefspalten, wird klar: Die Schlesinger-Affäre hat das Potenzial, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland endgültig die Legitimationsgrundlage und öffentliche Akzeptanz zu entziehen. Die ARD, aber auch das ZDF, haben jetzt eine der vielleicht letzten Gelegenheiten, zu zeigen, dass s...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    11.08.2022
    Für Freiheit und Demokratie

    Tag des Mauerbaus Vor 61 Jahren zog die SED-Diktatur unter Walter Ulbricht eine Mauer mitten durch die Stadt und rund um West-Berlin. Die Teilung Deutschlands und die gewaltsame Trennung von Familien in Ost und West wurde damit für alle Welt sichtbar. Hunderte Frauen und Männer, Junge und Ältere fielen in den kommenden Jahren dem Grenzregime direkt zum Opfer. Tausende Familien wurde getrennt. So genannte Republikflucht wurde mit langer Haft bestraft. Die Mauer wurde zum Symbol des Kalten Krieges. Von Mario Czaja, Generalsekretär der CDU Deutschlands Mehr als 28 Jahre trennte diese Grenze Demokratie von Diktatur, Freiheit von Unfreiheit. Die Mauer in Berlin, die Grenzzäune zwischen Ost und West in Europa, der Schusswaffengebrauch ? sie waren der Versuch, Freiheit zu verbieten, Demokratie zu verhindern und diktatorische Macht mit aller Gewalt durchzusetzen. Die Mauer zementierte 1961, wa...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    09.08.2022
    AKK wird 60

    Die CDU gratuliert Sie war als erste Frau Innenministerin in Deutschland. Sie war erste Ministerpräsidentin im Saarland. Vor allem aber war und ist sie immer: offen, interessiert, empathisch und sympathisch. Annegret Kramp-Karrenbauer wird heute 60. Die CDU gratuliert. In die Pflicht genommen Ihr Wesen ist Verantwortung. So ließ und lässt sich AKK stets in die Pflicht nehmen. Ob als Schirmherrin der Jugendbewegung der Talat-Alaiyan-Stiftung, als zugewähltes Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), als Stiftungsbotschafterin der Stiftung pro missio, als Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes und anderem mehr. Für ihre Heimat ? im Saarland Auch in ihrer politischen Laufbahn stand die Pflicht stets vorne an. Kramp-Karrenbauer engagierte sich in der Kommunalpolitik, als Mitarbeiterin der Politik, ließ sich in den Landtag wählen. Als erste Frau wurde sie im Jah...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    04.08.2022
    Gemeinsam gegen die Energiekrise

    Merz und Söder besuchen ?Isar II? Deutschland steht vor einer sich abzeichnenden Energiekrise im kommenden Winter. Die Gasspeicher sind nicht ausreichend gefüllt und im Winter drohen den Menschen kalte Wohnungen, während den Unternehmen im wahrsten Sinne der Stecker gezogen werden könnte. Angesichts dieser Entwicklungen ist es fahrlässig und unverantwortlich, wenn die Bundesregierung auf die klimafreundliche Kernkraft verzichtet.? Am 4. August besuchte Partei- und Fraktionsvorsitzender Friedrich Merz gemeinsam mit CSU-Chef Markus Söder das Kernkraftwerk ?Isar II? in Niederbayern. Merz betont dabei, dass Kernkraft eine klimafreundliche Brückentechnologie ist und zeigt sich zufrieden, dass sich auch Bundeskanzler Olaf Scholz endlich offen für einen Weiterbetrieb der deutschen Kernkraftwerke gezeigt hat.?? Scholz-Regierung muss endlich handeln Klar ist: Die Energiekrise wird sich in de...

Kontakt

Ich freue mich von Ihnen zu hören!
Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.


Bitte bestätigen Sie die Einwilligungserklärung.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Daniel Rhinow, Konrad-Broßwitz-Str. 30, 60487 Frankfurt, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
Bitte tragen Sie den angezeigten Code hier ein:
Inhaltsverzeichnis
Nach oben